Schenkung

28. Juni 2022

Erwin Sprattler, Hans Althaus und Fritz Schlachter

Otto Hengge 1870 - 1960

Erwin Sprattler, Enkel von Otto Hengge, hat mit seiner Frau die Sammlung ins Museum gebracht und dem Museumsvostand Hans Althaus und Museumspfleger Fritz Schlachter übergeben.
Wir danken herzlich für diese Schenkung!

Den meisten wird Otto Hengge, geboren 1870 in der Oberen Bahnhofstraße, wohl nicht mehr als Lehrer, eher als unverkennbaren Dichter von Gedichten und heute noch gesungenen Liedtexten bekannt sein. Seine jüngste Tochter Thusnelda bewahrte und sammelte seine „Werke“. Sie verstarb 2021 mit 103 Jahren und wurde auch in Oberstdorf begraben.


„Es kummet ussem gliche Gründ
am Hüseck zsämet etle Hünd;
und glei focht uina s‘ Belle a
bold befzet jeda, wie na ka.
Zletscht horet se – und hänket d’Schwänz.
Was hend se gekett? – a Konferenz!“

Zurück