Heimatmuseum Oberstdorf

Geschichte, Brauchtum, Handwerk, Kunst, Sport und Leben im Bergdorf Oberstdorf

  

 
87561 Oberstdorf, Oststr. 13 * Telefon: (08322) 5470 / 2226 / 2218 * Kontaktformular
 
Unsere englischen Seiten  Unsere französischen Seiten  Unsere italienischen Seiten  Unsere spanischen Seiten  
 
 
 

Rundgang durch das Oberstdorfer Heimatmuseum

37. Sennküche

Von je her war die Alpwirtschaft ein wichtiger Wirtschaftszweig. Jedoch wurde Käse nur zum Eigenverbrauch hergestellt. Das änderte sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts als die Emmental- und Limburgerkäserei bei uns eingeführt wurde. In diesem Raum war von 1860 bis 1908 die Dorfsennerei des „oberen Marktes" untergebracht.

Räumlichkeit und Feuerstelle sind im Original erhalten, nur die Gerätschaften wurden museal ergänzt. Emmentaler-, Schnitt- und Weichkäse (Limburger, Romadur) wurden neben Molkereibutter hier hergestellt.

Im Einzelnen sind zu sehen: der kupferne Käsekessel (800 Liter Fassungsvermögen), Milchschaff mit Sieb und Messstab, Käsepresse und Galgen, Scheibenbutterfass, Milchbutten, Stotzen, Molkefass, Eimer und vieles mehr, was zur Butter und Käseherstellung notwendig war.

Die Sennereien waren zur Mitte des 19.Jahrhunderts wie Pilze aus der Erde geschossen, als das Allgäu vom Ackerbau auf Milchwirtschaft umstellte. Die neuerbauten Eisenbahnlinien ermöglichten zudem den Export von Milchprodukten. So gelangte z.B. Allgäuer Käse ins ganze damalige Deutsche Reich und darüber hinaus.

s'Nuischte

Newsletter "Museumspost" ... 2 - 3 mal im Jahr Museums-Grüße mit Information aus dem Heimatmuseum erhalten. Melden Sie sich für unsere "Museumspost" an - wir freuen uns.
PS: Am Ende jeden Newsletters findet Ihr einen Link, mit dem Ihr euch wieder abmelden könnt!
 

- Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart begreifen -