Heimatmuseum Oberstdorf

Geschichte, Brauchtum, Handwerk, Kunst, Sport und Leben im Bergdorf Oberstdorf

  

 
87561 Oberstdorf, Oststr. 13 * Telefon: (08322) 5470 / 2226 / 2218 * Kontaktformular
 
Unsere englischen Seiten  Unsere französischen Seiten  Unsere italienischen Seiten  Unsere spanischen Seiten  
 
 
 

Rundgang durch das Oberstdorfer Heimatmuseum

36. Küferei

Für kaum ein Handwerk gibt es so viele Berufsbezeichnungen wie für ihn: Böttcher, Büttner, Fässler, Fassbinder, Kübler, Schäffler, sind die landsmannschaftlich verschiedenen Bezeichnungen, und damit nicht genug, im Oberallgäu heißt er Küfer.

Die Mehrzahl der größeren Gefäße war früher aus Holz hergestellt. Die Gerätschaften der Käserei, Bier- und Weinfässer, ja Fässer aller Art bis hin zum großen Güllefass, stellte der Küfer her. Selbst im Reich der Hausfrau konnte man auf seine Erzeugnisse wie Krautstande, Surstande, Eimer, Schöpfgefäße und dergl. nicht verzichten. Die große Fügbank, auf der die Fassdauben zurechtgefügt wurden; die Schneidbank, auf der die Dauben und anderes ihre äußere Form erhielten; der Fasszug, der beim Zusammenbau des Fasses Verwendung fand; und die vielen verschiedenartig gekrümmten Lehren, Ziehmesser und Klingen benötigte der Handwerker zur Ausübung seiner Tätigkeit. Von der Industrie in Massen hergestellte Metall- und Kunststoffgefäße drängten auch dieses alte Gewerbe so zurück, dass es heute fast ausgestorben ist.

s'Nuischte

Newsletter "Museumspost" ... 2 - 3 mal im Jahr Museums-Grüße mit Information aus dem Heimatmuseum erhalten. Melden Sie sich für unsere "Museumspost" an - wir freuen uns.
PS: Am Ende jeden Newsletters findet Ihr einen Link, mit dem Ihr euch wieder abmelden könnt!
 

- Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart begreifen -