Heimatmuseum Oberstdorf

Geschichte, Brauchtum, Handwerk, Kunst, Sport und Leben im Bergdorf Oberstdorf

  

 
87561 Oberstdorf, Oststr. 13 * Telefon: (08322) 5470 / 2226 / 2218 * Kontaktformular
 
Unsere englischen Seiten  Unsere französischen Seiten  Unsere italienischen Seiten  Unsere spanischen Seiten  
 
 
 

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Die Jahresversammlung fand am Mittwoch, dem 12. März 2014, um 20 Uhr in unserem Vortragsraum im Museum statt. 40 Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Anschließend zur Tagesordnung (Berichte, Entlastungen Wahlen, Aussprache) präsentierte Eugen Thomma den Vortrag "no kuine 70 Johr isch es hea".

Vorstand Albert Vogler konnte neben 40 Mitgliedern auch Bürgermeister Laurent Mies und Ehrenmitglied Eugen Thomma begrüßen. Dem Verein gehören derzeit 144 Mitglieder an. Mit einer Gedenkminute ehrte Albert Vogler die sechs verstorben Mitglieder, unter denen sich auch Anton Köcheler befindet. Er hatte sich große Verdienste um das Museum erworben. Anschließend 

Bildstock Ringangberichtete er über die verschiedenen Arbeiten, die im laufenden Museumsbetrieb auf die Vorstandschaft zukamen. Außerdem wurden im neuen Vortragsraum drei Vorträge abgehalten:
- Reiner Metzger überreichte seine Originalbilder aus dem Buch "Ewig jung ist nur die Sonne",
- Fredric Doser stellte Werke seines Vaters vor und
- Wilhelm Geierstanger referierte über Johann Baptist Schraudolf.
Auch im Museum wurde Einiges verändert:
- der Hausgang mit Schellen und Glocken wurde neu gestaltet,
- in der Stube wurde eine Ofenbank eingebaut,
- der Ofen in der Stube wurde wieder aktiviert und
- die Schützenkönigskette bekam im Treppenhaus einen besonderen Platz.
Zusätzlich waren Karl Schädler, Bene Kappeler und Christoph Kleiner in Ringang aktiv, wo sie das Bildstöckchen renovierten.
Danach ging Vogler detailiert auf die erfolgreiche Außenrenovierung des Museums ein. Dabei bedankte er sich besonders bei Museumspfleger Karl Schädler.

Zum Schluss dankte Vogler allen, die sich für das Museum einsetzen. Seinen Bericht schloss mit dem Gedicht "Huimatlieb" von Oberlehrer Hengge.

Bilder

Museumspfleger Karl Schädler konnte auch im Namen seines Kollegen Fritz Schlachters anschließend über verschiedene Ankäufe und Spenden, wie Gemälde, einen Leder- Feuerlöscheimer und einen Kinderschlitten berichten. Der neuerstandenen Einbaumtruhe aus dem Mittelalter widmete er einige Sätze.

Kassier Hans Althaus trug nun seinen Kassenbericht für das vergangene Museumsjahr vor. Die größte Einzelmaßnahme war natürlich die Sanierung der Außenfassade, die nun im Winter 2014 mit den letzten kleinen Einzelmaßnahmen, der Dokumentation und auch der Abrechnung als abgeschlossen gesehen werden kann. Erfreulich war der diesjährige Spendeneingang.
Gleich anschließend schlugen die Kassenprüfer Althaus Hermann und Schall Adalbert vor, den Kassier zu entlasten. Bürgermeister Mies nahm diese und auch die der Vorstandschaft  vor. Dann nutzte er die Gelegenheit die gelungene Außenrenovierung des Museums zu loben und der Vorstandschaft zu diesem Schmuckstück zu gratulieren.

Löscheimer

Bei den anschließenden Wahlen wurden unter Wahlleiter Mathias Kappeler die folgenden Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt:

2. Vorsitzende: Thannheimer Alfons
Museumspfleger: Schädler Karl, Schlachter Fritz
Beisitzer: Kleiner Christoph, Kappeler Bene, Rößle Alex
Kassenprüfer: Schall Adalbert, Althaus Hermann
Den Abend rundete Eugen Thomma mit seinem Vortrag "no kuine 70 Johr isch es hea". Dabei verstand er es, bei vielen Anwesenden Kindheitserinnerungen zu wecken.

PS: Der Bericht wurde aus dem Protokoll erstellt, den Schriftführerin Agnes Schöll von der Veranstaltung fertigte.  

 
 
 
 

s'Nuischte

Newsletter "Museumspost" ... 2 - 3 mal im Jahr Museums-Grüße mit Information aus dem Heimatmuseum erhalten. Melden Sie sich für unsere "Museumspost" an - wir freuen uns.
PS: Am Ende jeden Newsletters findet Ihr einen Link, mit dem Ihr euch wieder abmelden könnt!
 

- Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart begreifen -