Wappen des Marktes Oberstdorf  
Heimatmuseum Oberstdorf
Geschichte, Brauchtum, Handwerk, Kunst, Sport und Leben in Alt-Oberstdorf
  
87561 Oberstdorf, Oststr. 13 * Telefon: (08322) 5470 / 2226 / 2218 *info@heimatmuseum-oberstdorf.de
 
englisch - english   italienisch - italiano   französisch - francois   Spanisch - espaniol
        
Archiv
Sonderausstellungen
Impressum
Neue Homepage
 
Jagdbilder aus unserem Museums-Archiv
Für eine Anfrage aus dem Allgäuer Bergbauernmuseum in Diepolz habe ich ein paar Jagdbilder aus unserem Museumsarchiv zur Auswahl eingescannt. Diese Bilder will ich euch nicht vorenthalten, denn sie sind zu schade, um nur im Archiv vor sich hinzudümpeln.
Adlerjäger

Adlerjäger
(Bild 1)

Beschriftung rückseitig:
leider keine

Jagdgesellschaft

Jagdgesellschaft
(Bild 2)

Beschriftung rückseitig:
leider keine

Jagdgesellschaft

Jagdgesellschaft
(Bild 3)

Beschriftung rückseitig:
leider keine

 

Jagdgesellschaft

Jagdgesellschaft
(Bild 4)

Beschriftung:
siehe unten

 

Beschriftung Bild 4
Prinzregent Luitpold

Prinzregent Luitpold
(Bild 5)

Beschriftung:
S. Kgl. Hoheit Prinzregent Luitpold v. Bayern mit Jagdgefolge auf S. Jagd-Haus Schrattenberg bei Hinterstein (Hindelang)

Anmerkung:
Prinz Luitpold erhielt die Gemeindejagd 1851 für 300 Gulden. Durch Ankauf von über 20 Alpen brachte er im Laufe der Jahre ein beträchtliches Eigenrevier in seinen Besitz. Erst 1896 wurde das Heylsche Jagdgebiet Gerstruben und Spiemannsau abgetrennt. In diesem Jahr zahlte er 2500 Mark (rund 4300 Gulden) Pacht.
> Weitere Informationen (extern)

Graf Spee im Rappenalptal

Graf Spee im Rappenalptal
(Bild 6)

Beschriftung rückseitig:

Graf Spee Wilderich
Rappenalpta

 

König Ludwig III auf der Seealpe

König Ludwig III auf der Seealpe (Bild 7)

Beschriftung rückseitig:
Seealpe
4. von li. Richter
Bildmitte König Ludwig III v. Bayern
3. nach dem König v.li. Klousars Hans
mit Bart Hohenadel, Gschwender Albert

Anmerkung:
Im Jahre 1915 wurde die Gemeidejagd an Seine Majestät König Ludwig den III. von Bayern für (wahrschienlich) 5000 Mark verpachtet. 1920 wurde bantragt die Pacht auf 7000 Mark zu erhöhen.

 

König Ludwig III auf der Seealpe

Jagdgesellschaft mit König Ludwig III von Bayern
(Bild 8)

Bildmitte:
König Ludwig III

Beschriftung rückseitig:
links hinten: Hohenadel
links 1. Reihe Zillebiller und Hindelang

 

 

 

Heimatmuseum Oberstdorf - Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart begreifen.