Wappen des Marktes Oberstdorf  
Heimatmuseum Oberstdorf
Geschichte, Brauchtum, Handwerk, Kunst, Sport und Leben in Alt-Oberstdorf
  
87561 Oberstdorf, Oststr. 13 * Telefon: (08322) 5470 / 2226 / 2218 *info@heimatmuseum-oberstdorf.de
 
             
        
Archiv
Sonderausstellungen
Impressum
Neue Homepage
 
archiv
 

Jahresausflug nach Gerstruben und
Ernennung von Otto Simbeck zum Ehrenmitglied

Aus dem Protokoll:
Der Aufstieg nach Gerstruben wurde jedem freigestellt, doch oben traf man sich um 13.30 Uhr auf dem Dorfplatz.
So kamen per Rad: Alex Rößle und Frau und Fritz Schlachter mit Frau.
Zu Fuß hoch kamen: Alex Weiß und Frau, Simbeck Otto und Frau und Eugen Thomma.
Mit Kleinbus kamen noch: Peter Weiß, A. Köcheler, Schmalholz Martin, Thannheimer Alfons und Zita Köcheier mit Begleiter. Ebenso kam der in diesem Jahr aus der Vorstandschaft ausgeschiedenen Hans Kappeler.
Leider fehlten: Althaus Marieluise, Agnes Scholl, Dr. Schell und Weitenauer Armin.

Fast pünktlich begrüßte 1. Vorstand Weiß um 13.3o Uhr die Teilnehmer und lobte diejenigen, die mit dem Rad oder zu Fuß den langen Aufstieg gemeistert hatten. Auch ein schöneres Herbstwetter könne es kaum noch geben. Dann übergab er das Wort an Anton Köcheler, der einen etwas gekürzten Vortrag aus der Geschichte von Gerstruben vortrug.
Anschließend besichtigte man das "Jakobehüs", das derzeit von den Rechtlern wieder in den alten Zustand zurückversetzt wird, wie es ehedem bewohnt wurde und das auch für Führungen zur Besichtigung frei gegeben wurde.
In der Stube wurde kurz auf die früheren Wohnverhältnisse eingegangen. Im Gaden sind große Fotos mit Bildern von Gerstruben, die zur Erklärung der Bewohner und Wohnsitten mithelfen, an den Wänden
Danach zog die Ausflugsschar an der Kapelle vorbei zur alten Säge am Dietersbach.
Daselbst macht Köcheier eine Erläuterung über die Herkunft und den Ablauf des Sägebtriebes.

Dann ging es zurück in die Gerschtrubar-Wirtschaft. Es gab ein Brotzeit und Getränke für alle.

Der Höhepunkt war jedoch eine kleine feierliche Einlage anlässlich des bevorstehenden 70. Geburtstages von Otto Simbeck.
1. Vorstand Peter Weiß berichtete dann über die lange und gute Zusammenarbeit des Otto mit dem Museumsausschuss und zeigte seine Hauptwirkungsfelder auf, z.B. vor Jahren die Entrostung und Imprägnierung aller Eisengerätschaften im Museum und besonders humorvoll erwähnte er, dass Otto im Museum, seinen vielen Untertanen, den Holzwürmern keine Gnade walten lasse und diese immer züchtig im Griff habe. Dann folgte die Aushändigung der Ehrenurkunde, die Otto Simbeck als neues Ehrenmitglied in unserem Verein ernennt.
Museumpfleger Eugen Thomma berichtet ebenfalls über die gute Zusammenarbeit mit dem Otto im Museum und über viele Abende und Nächte, die man bei Museumsarbeiten verbracht habe. Er gab auch einige Anektoden bekannt, die sie auf gemeinsamer Schulbank erlebt hatten.
Der gesamte Ausschuß gratuliert Otto Simbeck für diese verdiente Ehrung und hofft, dass er noch lange in unserer Mitte verweilen und mitarbeiten kann.
Nach der Brotzeit und einem netten Huigarte beendete man den Ausflug um 17.30 Uhr. Ein gelungener Tag, bzw. Ausflug.

 
- Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart begreifen -