Heimatmuseum Oberstdorf

Geschichte, Brauchtum, Handwerk, Kunst, Sport und Leben im Bergdorf Oberstdorf

  

 
87561 Oberstdorf, Oststr. 13 * Telefon: (08322) 5470 / 2226 / 2218 * Kontaktformular
 
Unsere englischen Seiten  Unsere französischen Seiten  Unsere italienischen Seiten  Unsere spanischen Seiten  
 
 
 

Das Bergdorfmuseum

Unser Museum befindet sich in einem ursprünglichen Allgäuer Bergbauernhof aus dem 17. Jahrhundert. In 37 Räumen erfahren sie, wie die bettelarmen Bewohner in der abgeschiedenen Hochgebirgslandschaft überlebten, bevor im 19. Jahrhundert zaghaft die Entwicklung zum modernen Alpinzentrum begann.
Unter anderem wird veranschaulicht, unter welchen Mühen die Bergbauern die Alpwiesen bewirtschafteten, wie die Urgewalten des Wassers gezähmt wurden, wie der Alpinismus zu bescheidenem Wohlstand verhalf, wie Wagemutige mit Skiern aus Norwegen die ersten Winterbesteigungen durchführten, wie die Jagdleidenschaft des Prinzregenten Luitpold zum Motor des Tourismus wurde, wie Schuhmacher Josef Schratt den ehemals größten Schuh der Welt anfertigte, wie in einer ursprünglichen Sennküche Käse noch von Hand hergestellt wurde und warum sich bei uns alte Bräuche, z. B. das Klausentreiben und der Wilde-Mändles-Tanz, hielten. Auch Sie wird unsere Ausstellung faszinieren!

Öffnungszeiten

Dienstag - Samstag, 10.00 bis 12.00 Uhr, 14.00 bis 17.30 Uhr
An Sonn- und Feiertagen nur bei Regenwetter wie werktags geöffnet.
Wir tragen die Angebote der Kurverwaltung wie die Löwenzahnwochen voll mit und öffnen auch in den Schließzeiten nach telefonischer Absprache.
Führungen sind nach Voranmeldung jederzeit möglich!

 

Das Museum ist ab Mittwoch, den 27. Dezember wieder geöffnet.

 

Schließzeiten 2018:
geschlossen vom 09. 04. 2018 bis 30. 04. 2018
geschlossen vom 04. 11. 2018 bis 26. 12. 2018
* Preise und Öffnungszeiten unter Vorbehalt.

 

> weitere Informationen und Preise

s'Nuischte

Newsletter "Museumspost" ... 2 - 3 mal im Jahr Museums-Grüße mit Information aus dem Heimatmuseum erhalten. Melden Sie sich für unsere "Museumspost" an - wir freuen uns.
PS: Am Ende jeden Newsletters findet Ihr einen Link, mit dem Ihr euch wieder abmelden könnt!

 

- Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart begreifen -